News

WordPress oder TYPO3: Was sind die Unterschiede und Vorteile?

28/02/2022

Da Ihr Unternehmen eine Website haben muss, sind Sie auf ein CMS-System angewiesen, das Ihnen hilft, Ihre Inhalte einfach und ohne Programmierkenntnisse aktuell zu halten. Wie wählen Sie aber das richtige CMS aus? In diesem Beitrag machen wir einen Vergleich zwischen den zweien in der Schweiz am häufigsten verwendeten CMS Systemen, WordPress und TYPO3.

Wenn man CMS sagt, denkt man meistens an WordPress oder TYPO3. Etwa 60% aller Unternehmen in der Schweiz verwenden WordPress. TYPO3 folgt mit etwa 25% der Websites. Beides sind Open Source Systeme, die durch ihre aktiven Gemeinschaften kontinuierlich weiterentwickelt werden. Doch welches System wird Ihren individuellen Ansprüchen und Zielen eher gerecht?

Die Unterschiede im Überblick

  TYPO3 WordPress

Kosten für Einrichtung und Betrieb

  • Aufwendiger, benötigt mehr Programmierkenntnisse
  • Vergleichsweise günstiger
  • Einrichtung mit wenigen Fachkenntnissen möchlich
Sicherheit
  • Starke und robuste Sicherheit
  • Wenige Hack-Versuche
  • An Behebung von Sicherheitslücken wird aktiv gearbeitet
  • Trotzdem viele Hackerangriffe
Stabilität
  • Die Basis enthält schon viele Funktionalitäten, sodass die wenigen Plugins die Performance nicht gefährden.
  • Viele Plugins können die Stabilität der Seite beeinträchtigen.
  • Einige Plugins sind untereinander nicht kompatibel.
SEO
  • Gute SEO-Optionen mit entsprechenden Extensions
  • Mehr SEO-Plugins verfügbar
  • Einfache Installierung
Benutzerfreundlichkeit
  • Kurze Einführungsschulung für Neueinsteiger empfohlen (3-4 Std.)
  • Baumstruktur – übersichtlichere Darstellung bei vielen Unterseiten und grossen Datenmengen
  • Relativ einfach für Laien (falls Website nur einsprachig)
  • Artikelbasierte Struktur, weniger geeignet für Websites mit vielen Unterseiten
Design
  • Normalerweise wird das eigene Template gemacht.
  • Grössere Anzahl an vorgefertigten Themen
Mehrsprachigkeit
  • Ideal für mehrsprachige Websites
  • Mehrsprachigkeit mit einem Plugin möglich
Verwaltung von Benutzerrechten
  • Übersichtlich und flexibel
  • Nicht so viele Möglichkeiten

 

Fazit: Die Entscheidung

Anhand von dargestellten Unterschieden können wir eine grobe Empfehlung geben:

  • WordPress ist für kleine Untermehmen mit wenig Budget ideal: Es kann günstig installiert und einfach verwaltet werden. Mit vielen vorgefertigten Themen ist man schnell am Start und SEO ist sehr gut unterstützt.
  • TYPO3 hingegen ist besser für mittlere und grosse Unternehmen mit mehr Komplexität, grösseren Datenmengen, vielen Funktionen, mehreren Sprachen und mehr Anspruch auf Sicherheit. Zudem bietet TYPO3 mehr Möglichkeiten zur Individualisierung, was für eine ausgereifte Markenidentität von Bedeutung ist.

Beide Systeme werden ständig weiterentwickelt und können mit richtiger Umsetzung und regelmässigen Updates einen stabilen und individuellen Online-Auftritt schaffen. Wenn aber WordPress individuell für die Bedürfnisse des Unternehmens angepasst werden soll, sind seine Einrichtungskosten nicht mehr so gering wie bei der Verwendung von vorgefertigten Themen.

Es ist wichtig, vor der Entscheidung alle Parameter zu berücksichtigen und professionelle Meinung einzuholen. Wenn Sie mehr über das Thema erfahren möchten oder einen Partner für die Entwicklung Ihrer Website suchen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Unser erfahrenes Team unterstützt Sie gerne im Aufbau Ihres Online-Auftritts.

Zurück